Der kleine Prinz, Sa., 05.02.2022, 17:00 Uhr

Kinder- und Familienkonzert
in Kooperation mit Villa Musica, Mainz

Martin Bärenz Text und Musik

Theodore Squire Querflöte/Shaker
Timothy Hopkins Violoncello/Triangel
Kasumi Yui Klavier
Ilona Christina Schulz Sprecherin

 

Der kleine Prinz, ein Melodram (von griech. melos: Klang und drama: Handlung)
Als Melodram wird ein Musikwerk bezeichnet, bei dem abwechselnd gesprochener
Text und Musik erklingen, bei dem aber normalerweise nicht gesungen wird wie in
der Oper.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut...“
Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom „kleinen Prinzen“?
Der französische Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery hat dieses wunderbare Buch
für „das Kind, das jeder Erwachsene einmal war“, geschrieben. Der Autor, selbst ein
erfahrener Flieger, erzählt wie ein Pilot in der Sahara eine Notlandung machen muss
und in der endlosen Einsamkeit plötzlich der kleine Prinz auftaucht.
Der kleine Prinz berichtet von seinem Heimatplaneten mit zwei Vulkanen und seiner
geliebten Rose. Jedoch sehnt er sich nach Freunden und reist auf der Suche nach
Menschen zur Erde. 
Es ist eine zarte Geschichte voller Geheimnisse und Fragen, aber auch voller lustiger
Figuren wie dem König ohne Untertanen, dem Laternenanzünder, aber auch dem klu-
gen Fuchs und der geheimnisvollen Schlange. Treffend werden die Menschen in ihren
denkwürdigen Gewohnheiten und ihrem vor allem für Kinder manchmal unbegreiflichen
Verhalten geschildert.

Die Geschichte vom „kleinen Prinzen“ wurde von dem Heidelberger Komponisten
Martin Bärenz mit viel Musik für Flöte, Violoncello und Klavier versehen, und es gibt
sogar ein Lied zum Mitsingen für die kleinen und großen Besucher.


Eintritt: 6 €

6,00 € (Reduzierter Eintrittspreis nur für Schüler und Studenten)