Classic et Cetera

Triokonzert, Sa., 03.05.2014, 19:00 Uhr

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sonate F-Dur op. 17 für Horn und Klavier
César Franck (1822–1890)
Sonate A-Dur für Violine und Klavier
Johannes Brahms (1833–1897)
Horntrio Es-Dur op. 40
 
Die Schweizerin Sibylle Mahni wurde in Lund/Schweden geboren und wuchs ab dem siebten Lebensjahr in Braunschweig auf. Ihren musikalischen Werdegang begann sie im Alter von vier Jahren mit dem Klavier. Sie war Stipendiatin bei „Villa Musica“ und der „Studienstiftung des Deutschen Volkes“. Hochschulstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Viele internationale Wettbewerbserfolge, u.a. beim Musikwettbewerb der ARD in München. Derzeit arbeitet sie als Solohornistin im Frankfurter Museumsorchester.
 
Laurent Albrecht Breuninger erlangte internationale Aufmerksamkeit als er 1997 den 2. Preis des Prix Ysaÿe gewann. Sein Hochschulstudium schloss er mit Auszeichnung ab. Seine Debüt-CD mit Werken für Violine und Klavier von Mendelssohn, Brahms und Wieniawski erschien 1997. Später erschienen Einspielungen von Eugène Ysaÿe und George Enescu und Karol Józef Lipiński, teilweise zusammen mit Thomas Duis.
 
Thomas Duis ist Arthur-Rubinstein-Preisträger und renommierter Solist auf vielen Konzertpodien in aller Welt, auch als Kammermusikinterpret. Viele Einspielungen auf Schallplatte und CD, teilweise prämiert. 1994 folgte er einem Ruf an die MHS Graz. 1998 erhielt er eine Professur an der HfM Saar, deren Rektor er von April 2004 bis 2012 war.
 
Ludwig van Beethoven: Die Sonate F-Dur für Horn und Klavier mit den Sätzen Allegro moderato, Poco adagio, quasi andante, Rondo: Allegro moderato, schrieb Beethoven 1799 in nur zwei Tagen für den Hornisten Punto. Das unbeschwerte Werk enthält keine aufregenden harmonischen Passagen, weil die damals noch ventillosen Waldhörner  dies nicht zuließen.
 
César Franck: Sonate A-Dur für Violine und Klavier ist eines der bekanntesten Werke Francks.
Die vier Sätze, Allegretto ben moderato, Allegro, Recitativo: Fantasia und Allegretto poco mosso sind zu einer Art Zyklus gefügt. 

Johannes Brahms: Das Trio op. 40, komponiert  für Klavier, Violine und Waldhorn, entstand 1865 alsbald nach dem Tod seiner Mutter. Brahms hatte im Elternhaus das Waldhorn gespielt.

Eintritt: 18,00 €

5,00 € (Reduzierter Eintrittspreis nur für Schüler und Studenten)
  • Probleme mit dem Bestellformular? (Windows XP)