Classic et Cetera

Pinocchio, So., 07.06.2015, 11:00 Uhr

Musik: Martin Bärenz

Text: Herbert Feuerstein

Ausführende: Mitglieder der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Sprecherin: Ilona Christina Schulz

”Die Abenteuer des Pinocchio”, Carlo Collodis spannende Geschichte des hölzernen dreisten Tollpatschs Pinocchio, der so gerne ein Mensch aus Fleisch und Blut sein wollte, begleitete wohl alle von uns auf ihrem Weg durch die Irrungen und Wirrungen der Kindheit ...

Herbert Feuerstein, seines Zeichens erfolgreicher Kabarettist und ”Comedian” der ersten Stunde, hatte schon immer ein Faible für Kinder- und Jugendproduktionen. So entstand 2009 im Auftrag der BASF zusammen mit dem in diesem Genre erfolgreichen Komponisten Martin Bärenz eine mitreißende Fassung des ”Pinocchio” für großes Sinfonieorchester und Sprecher, die von Feuerstein und der Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen uraufgeführt wurde. Das Ergebnis war so begeisternd, dass sofort die Idee entstand, den Komponisten Martin Bärenz damit zu beauftragen, eine Kammerfassung des ”Pinocchio” zu erstellen, die auf der Bühne des Von-Busch-Hofs Platz findet, aber gleichwohl dieselbe Faszination auf unser kleines und großes Publikum ausüben soll. Komponist und Autor unterstützten die Idee, und so konnte man die Uraufführung des ”Kammer-Pinocchio” am 13. März 2009 in Freinsheim erleben.

Martin Bärenz, Jahrgang 1956, ist ein vielseitiger klassischer Musiker mit dem Schwerpunkt Violoncello. Er unterrichtet im Umkreis von Heidelberg und tritt weltweit auf. Außer Violoncello spielt er Kontrabass und Violone, insbesondere Barockmusik. Er komponiert und arrangiert für Orchester und Ensembles. Ersten Cellounterricht erhielt er bei G.-U. v. Bülow und E. Teichmann. Dann folgten Ausflüge in andere Musikbereiche: 1971 Gründung einer Skiffle- und Countryband; 1975 Gründung der Folkrockband ”Larynx” mit den Brüdern Albrecht und Reinhard und fast fünf Jahre ausgedehnte Konzertreisen durch die einschlägigen Clubs und Festivals. 1978 Beginn des Studiums in Mannheim. Gleichzeitig Studio- und Tourneemusiker im Chansonbereich mit Liedermachern wie Joana, Christof Stählin und anderen.1981 Orchesterdiplom und 1983 künstlerisches Diplom. Seither Cellolehrer an den Musikschulen Mannheim und Heidelberg und Dozent an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Gleichzeitig intensive Arbeit als Solist, Komponist, Ensemble- und Orchestermusiker.

Außer Picocchio komponierte er auch die Musik zu den Familienkonzerten ”Max und Moritz”, ”Der Struwwelpeter”, ”Alice im Wunderland”, ”Peter Pan” und weitere konzertante Stücke. Martin Bärenz lebt in Heidelberg.

Eingeladen sind alle Menschen von 6 bis 99.

*) Wiederaufnahme auf vielfältigen Wunsch


Eintritt: 5 €


  • Probleme mit dem Bestellformular? (Windows XP)