Classic et Cetera

Maximilian Hornung, Violoncello, Paul Rivinius, Klavier, Sa., 23.04.2016, 19:00 Uhr

Programmänderung
Neu: Robert Schumann (1810–1856)

Fünf Stücke im Volkston op. 102
Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sonate für Violoncello und Klavier op. 5 Nr. 2 g-Moll
Dafür entfällt: Benjamin Britten (1913–1976)
Sonate für Violoncello und Klavier op. 65 in C

Johannes Brahms (1833–1897)
Sonate für Violoncello und Klavier op. 99 F-Dur


Alle, die in der vergangenen Saison diese beiden Musiker bei uns kennen gelernt haben, werden sich freuen, dass wir sie auch für diese Saison wieder verpflichtet haben. Wohl selten hat man solche Abende erleben dürfen, in denen der Kontakt zwischen Künstler und Publikum so intensiv und spannend ist.

„Maximilian Hornung ist momentan der erfolgreichste junge Cellist Deutschlands. Er selbst findet das ganz unspektakulär.“ (Carolin Pirich)
Mit acht Jahren erhielt Maximilian Hornung seinen ersten Cello-Unterricht. Und mit bestechender Musikalität, instinktiver Stilsicherheit und musikalischer Reife erobert der junge Cellist die internationalen Konzertpodien. Seine Karriere begann mit dem Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs 2005, als Cellist des Tecchler Trios gewann er 2007 den Ersten Preis beim ARD-Musikwettbewerb. Für seine erste Sony-CD erhielt er den ECHO Klassik 2011. Für die Einspielung von Dvořáks Cellokonzert mit den Bamberger Symphonikern wurde er mit dem ECHO Klassik 2012 ausgezeichnet. Als Solist konzertiert er mit allen renommierten Klangkörpern in Europa, wurde und wird zu zahlreichen Festivals eingeladen. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Berühmtheiten wie Anne-Sophie Mutter, Christian Tetzlaff, Lisa Batiashvili, François Leleux, Igor Levit, Yefim Bronfman, Jörg Widmann und Tabea Zimmermann. Viele CD-Einspielungen dokumentieren seine künstlerischen Fähigkeiten.

Paul Rivinius: Der Pianist ist derzeit der wohl renommierteste Klavierbegleiter Deutschlands. Als Kammermusiker profilierte er sich mit dem Clemente Trio, das 1998 in München den renommierten ARD-Musikwettbewerb gewann. Das Trio gastierte anschließend als „Rising Star“-Ensemble in allen wichtigen Konzertsälen der Welt. Gemeinsam mit seinen Brüdern Benjamin, Gustav und Siegfried musiziert er im Rivinius Klavier-Quartett. Im März 2009 war es hier in Von-Busch-Hof zu Gast. Zahlreiche Rundfunk- und CD-Produktionen u.a. zusammen mit den Cellisten Julian Steckel und Johannes Moser manifestieren seine künstlerische Arbeit. Paul Rivinius war lange Jahre als Professor für Kammermusik an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin und lebt heute in München.

Robert Schumann: Die "Fünf Stücke im Volkston" sind Schumanns einzige Komposition für Violoncello und Klavier. Der Zyklus, entstanden im Jahr 1849, umfasst einen schnellen, zwei langesame und dann wieder zwei schnelle Sätze. Was die kompositorische Substanz und die technische Behandlung der Instrumente, vor allem des Cellos anbelangt, sehen manche Musiktheoretiker diesen Zyklus als eine Art Vorstufe oder als Vorstudien zum Cellokonzert op. 120 aus dem Jahr 1850 an.

Ludwig van Beethoven: Die Sonaten op. 5 waren König Friedrich Wilhelm II. gewidmet. An sich betrat Beethoven mit diesen Kompositionen Neuland. Er konnte damit jedoch beweisen, dass das Cello ein der Violine ebenbürtiges Instrument ist, indem es in der Höhe der Violine fast gleichkommt, zusätzlich aber über eine wunderbar sonore Basslage verfügt.

Entfällt: Benjamin Britten: Die Kammermusik hatte bei Britten nicht dieselbe Bedeutung wie seine Orchester- oder Vokalwerke. Aber für keinen Geringeren als Mstislaw Rostropowitsch schuf er einige wichtige Stücke, u.a. 1961 diese expressive Sonate op. 65 in C.

Johannes Brahms: Die Sonate für Violoncello und Klavier op. 99 FDur gilt als schwer verständliches Werk des alternden Meisters und wird von vielen Cellisten wegen des trotz reicher Thematik spröde wirkenden Kopfsatzes weniger gern gespielt. In dieser Sonate verwendet Brahms bereits eine sehr modern klingende Harmonik und er vermeidet alle Wiederholungen.


Eintritt: 18 €

5,00 € (Reduzierter Eintrittspreis nur für Schüler und Studenten)
  • Probleme mit dem Bestellformular? (Windows XP)